FAQ: Ferwirrung Aufklärendes Quorum

A wie Autoplay


DeafLex bietet eine Autoplay-Funktion für das Alphabet und die Merkliste.

 

Jede abgespielte Buchstaben-Gebärde blendet einen Play-Button ein, mit dem der automatische Durchlauf des restlichen Alphabets gestartet werden kann. Der Button wird bei Benutzung zum Stopp-Button, der den Durchlauf jederzeit abbrechen kann.

 

Der Funktionsbutton der Merkliste (oben rechts) bietet dieselbe Funktion für die von dir erstellte Auswahl.

C wie Cyanogenmod


DeafLex läuft auch unter dem AOSP-Betriebssystem Cyanogenmod.

 

Es gibt allerdings bekannte Probleme mit WebViews in diesem Betriebssystem, die zu Darstellungsschwierigkeiten beim Serverabruf von Gebärdenvideos führen können.

 

Die Lösung: Installiere Googles originale Systemanwendung "Android System WebView" aus dem Playstore, die in der Regel einige Aktualisierungen gegenüber dem Android Open Source Project (AOSP) aufweist. Gegebenenfalls muss die gleichnamige vorinstallierte App in den Systemeinstellungen noch deaktiviert werden.

D wie Download


DeafLex lädt die Einträge der Merkliste (siehe M wie Merkliste) bei aktivem WLAN automatisch herunter, sodass beim Quizzen unterwegs keine mobilen Daten verbraucht werden.

 

Ohne WLAN wird zunächst auf den Download neuer Merklisteneinträge verzichtet, um dein Datenvolumen zu schonen. Über das Kontextmenü dieser Einträge kannst du den Download natürlich trotzdem jederzeit selbst starten.

F wie Fehlverhalten


DeafLex versucht stets, sich von seiner besten Seite zu zeigen. Navigations-Verirrung, Freezes oder gar Abstürze sollten also eigentlich nicht vorkommen.

 

Aber bevor du jetzt nach Wurfsteinen suchst: Perfektion ist ein ferner Schein, der den Träumer zum Streben anregt, nur den Verblendeten zur Anmaßung.

 

Bugfix: Der Reload ist repariert - aktualisiere jetzt deine Version =)

 

Wenn es zu weiterem Fehlverhalten kommt, melde es bitte, damit es beseitigt werden kann.

G wie Größe


DeafLex kommt in der aktuellen Version mit einer handlichen Größe von etwa 30MB aus.

 

Vorschaubilder und offline verfügbare Videos werden bei der Installation in einer Art Lager (Expansion File) vorzugsweise auf deiner SD-Karte gespeichert. Um dein Gerät nicht übermäßig vollzustopfen, werden die meisten Videos inzwischen online abgerufen (siehe I wie Internet).

 

Merklisteneinträge werden automatisch heruntergeladen (siehe M wie Merkliste), was die DeafLex' Größe natürlich erhöht. Nach dem Entfernen von Einträgen aus der Merkliste wird der entsprechende Speicherplatz automatisch wieder freigegeben.

I wie Internet


DeafLex bezieht in der aktuellen Version die meisten Videos online. Der Vorteil dabei im Vergleich zu früheren Versionen ist der deutlich sparsamere Umgang mit dem wertvollen Speicherplatz deines Geräts.

 

Offline verfügbar sind neben der Liste inkl. Previews immer sämtliche Einträge der Kategorie "Notfall" sowie die Menüpunkte "über DGS" und "FAQ" (jeweils auf dem Stand des letzten Updates). Bei aktiver Netzanbindung wird automatisch auf Live-Inhalte dieser Website zugegriffen.

 

Zudem werden die Einträge der Merkliste bei aktivem WLAN automatisch heruntergeladen, sodass beim Quizzen unterwegs keine mobilen Daten verbraucht werden. Ohne WLAN verzichtet DeafLex zunächst auf den Download neuer Merklisteneinträge, um dein Datenvolumen zu schonen. Über das Kontextmenü dieser Einträge kannst du den Download natürlich trotzdem selbst starten.

 

Beachte, dass bei mobilem Internetzugriff dein Datenvolumen von den meisten Videos in DeafLex belastet wird.

I wie iOS


DeafLex ist derzeit nicht als iOS-Version verfügbar oder geplant.

 

Sowohl die Entwicklung als auch der Vertrieb von Apps für Apple-Geräte sind mit hohen laufenden Kosten verbunden. Um keine Verluste einzufahren, müssten diese entsprechend auf den Nutzer übertragen werden. Ein solcher Profitzwang widerspricht dem Sinn und Zweck dieses Projekts.

K wie Kategorien


DeafLex unterscheidet innerhalb seines Wortschatzes zwischen neun Kategorien: "Notfall", "Mensch & Tier", "Freizeit", "Essen & Trinken", "Bildung", "Kommunikation", "Beruf & Verkehr", "Geo" und "Basics". Unterkategorien grenzen Themenfelder weiter ein, sodass beispielsweise auch das Alphabet gesondert angezeigt werden kann.

 

Über ein Menü (der Button unten rechts) kannst du dir die Einträge zu einzelnen Themen anzeigen lassen; der Rest wird ausgeblendet. Über den Zurück-Button deines Geräts kommst du wieder zur (Ober-)Kategorie bzw. zur Gesamtansicht. In der Titelleiste wird jeweils angezeigt, wo du dich gerade befindest. Außerdem leuchtet der aktive Kategorie- oder Unterkategoriebutton auf.

 

Ein Begriff kann in mehreren Kategorien auftauchen: "Arzt" zum Beispiel ist sicherlich ein Beruf, gehört aber auch zum Notfall.

K wie Kosten


DeafLex ist und bleibt als Lexikon kostenfrei.

 

Zusätzlich kannst du dir erweiterte Funktionen über ein Premiumupgrade freischalten (siehe P wie Premium). Dieses erhältst du dauerhaft für einmalig 0.99€. Kein Abo, kein Kaufzwang, kein Profit - lediglich eine geringe Unterstützung, damit DeafLex auch in Zukunft weiterentwickelt werden kann.

 

Sowohl die Entwicklung als auch die Nutzung von DeafLex sollen Spaß bringen und DGS verbreiten - nicht Profit eintreiben.

 

Beachte bei mobilem Internetzugriff (siehe I wie Internet) die Bedingungen deines Mobilfunkvertrages.

M wie Menü


DeafLex verfügt über ein praktisches Menü: Eine Berührung des App-Icons (oben links in der Titelleiste) öffnet den "Navigator". Alternativ kann der Navigator auch durch einen Swipe vom linken Bildschirmrand aufgezogen werden.

 

Neben dem Gebärdenlexikon sind hier weitere Funktionen verfügbar. "deflex.com" öffnet DeafLex' Website, "über DGS" bietet Hintergrundinformationen zu Grammattik u.v.m. zur DGS, "FAQ" bringt dich zu häufig gestellten Fragen zur App und "Kontakt" generiert eine Email, in der du dem Entwickler Ker schreiben kannst, was du ihm mitteilen möchtest.

M wie Merkliste


DeafLex bietet in der Premiumversion (siehe P wie Premium) die Funktion der Merkliste: Stelle eine beliebige Auswahl der verfügbaren Einträge in einer eigenen Liste zusammen! Für den effizientesten Lernerfolg kann DeafLex dich diese dann sogar in einem Quiz abfragen.

 

Karteikarten waren gestern - mit dieser Merkliste lernst du den von dir gewünschten Wortschatz in null komma nix!

 

Zudem werden die Einträge der Merkliste bei aktivem WLAN automatisch heruntergeladen, sodass beim Quizzen unterwegs keine mobilen Daten verbraucht werden. Ohne WLAN verzichtet DeafLex zunächst auf den Download neuer Merklisteneinträge, um dein Datenvolumen zu schonen. Über das Kontextmenü dieser Einträge kannst du den Download natürlich trotzdem selbst starten.

P wie PC


DeafLex ist zwar für Android-Geräte entwickelt worden, läuft also weder unter Windows noch unter Mac-OS, auf YouTube kannst du dich allerdings im Kanal DeafLex ebenfalls durch sämtliche Einträge klicken (siehe Y wie YouTube).

P wie Premium


DeafLex bietet über die Standard-Lexikon-Funktionalität hinaus Premiumfunktionen an. Berühre das App-Icon, um sie im Navigator einmalig dauerhaft zu erwerben (siehe K wie Kosten).

 

Neben der Werbefreiheit schaltet das Premium-Upgrade DeafLex' Merkliste frei: In ihr kannst du eigene Begriffe sammeln, herunterladen und dich in einem Quiz abfragen lassen (siehe M wie Merkliste).

 

Weitere Funktionen werden in der Premiumversion folgen; als reines Nachschlagewerk im bisherigen Funktionsumfang bleibt DeafLex kostenfrei.

P wie Previews


DeafLex zeigt in der Listenansicht zu jedem Eintrag ein kleines Vorschaubild an.

 

Diese Previews reichen manchmal aus, um sich wieder an eine Gebärde zu erinnern, auf die man nicht gleich gekommen ist. Beim Alphabet zum Beispiel sind sie oft alles was man braucht.

R wie Recherche


DeafLex ermöglicht die Recherche von Begriffen direkt aus beliebigen Texten, die auf dem Android-Gerät angezeigt werden.

 

Markiere dafür einfach das Wort (indem du den Finger darauf hältst) und tippe auf den Share-Button, um den erstellten Textinhalt mit DeafLex zu teilen. Die Suche wird jetzt automatisch ausgeführt - und sollte sie keinen passenden Eintrag finden, wird ein Ergänzungsvorschlag für den Entwickler generiert. Ob du diesen Vorschlag abschickst, kannst du dann immer noch selbst entscheiden.

S wie SD


DeafLex wird nach Möglichkeit auf der externen SD-Karte deines Geräts installiert.

 

Ein nachträgliches Verschieben in den interenen Speicher ist über die geräteeigenen Einstellungen im Abschnitt 'Apps' (oder auch 'Anwendugnsmanager') möglich. Dort taucht DeafLex in der Liste der installierten Apps auf und kann ausgewählt werden. Im jetzt geöffneten Eintrag gibt es einen Button, der den Wechsel des Installationsortes zwischen internem und externem Speicher anbietet (wobei der externe oft einfach nur als SD-Karte bezeichnet wird).

T wie Tablet


DeafLex läuft auch auf Tablets mit einem speziell optimierten Design, das den Mehrplatz funktional nutzt! Mindestvoraussetzung ist - wie bei allen anderen Geräten - Android 4.4 (Kitkat) als Betriebssystem.

U wie Update


DeafLex' Funktionen und Wortschatz werden stetig erweitert. Wenn du dir nicht sicher bist, ob auf deinem Gerät der neueste Stand installiert ist, kannst du leicht prüfen, ob eine Aktualisierung zur Verfügung steht:

 

Öffne den Playstore und gib ins Suchfeld DeafLex ein. Tippe auf das erste Suchergebnis ("DeafLex"). Wird dir jetzt ein Button 'Aktualisieren' angeboten, kannst du mit ihm eine neuere Version installieren. Fehlt dieser Button, bist du auf dem neuesten Stand.

 

Automatische Updates kannst du übrigens über die Einstellungen deines Playstores verwalten: Tippe auf dessen Startseite das Burgermenü oben links an (☰) und wähle im sich öffnenden Menü Einstellungen. Einer der oberen Einträge bezieht sich auf Automatische Updates. Tippe ihn an, um deine gewünschte Methode zu wählen.

W wie Werbung


DeafLex hat in der Version 2.0 ein Werbebanner in der Standardversion eingeführt. Die inzwischen erreichte Größenordnung des Projekts macht eine Refinanzierung der steigenden Kosten notwendig. Da die rein lexikalische Funktionalität (im gesamten vorherigen Umfang) auch weiterhin ohne Endpreis verfügbar bleiben soll, bietet sich die Möglichkeit der Werbung an.

 

Es ist allerdings ein Gerücht, dass so ein Werbebanner den Betreibern von Apps schlagartig Reichtum verschafft: Erst wenn ein Nutzer dieses auch tatsächlich berührt und zum beworbenen Produkt weitergeleitet wird, entsteht für den Beworbenen eine niedrige Gebühr im einstelligen Centbereich. Es handelt sich also wirklich nur um eine kleine Unterstützung der weiteren Entwicklung von DeafLex.

 

Befreien kannst du dich jederzeit von der Werbung, indem du ein Premium-Upgrade erwirbst: Das schaltet zusätzlich erweiterte Funktionen frei und unterstützt die weitere Entwicklung von DeafLex einmalig mit 0,99€ (siehe K wie Kosten). Berühre dafür das App-Icon und wähle im geöffneten Navigator "Premium Upgrade" (siehe auch P wie Premium).

Y wie YouTube


DeafLex betreibt einen Kanal auf YouTube, in dem sämtliche Videos öffentlich verfügbar sind. Du kannst also auch mit deinem PC auf DeafLex' Inhalte zugreifen.

 

In erster Linie dient dieser Kanal allerdings als Cloudspeicher, von dem die App ihre Videos abruft (siehe I wie Internet).